Allgemein · Pfotenalltag

(Geburtstags) Torte auf Hundeart

Geburtstage sind etwas Tolles.

Man feiert das Leben eines geliebten Wesens und an diesem einen Tag tut man alles, um zu zeigen, wie wichtig dieser Mensch oder Hund, Katze, Pferd, Maus einem ist. Natürlich sollten auch die anderen 364 Tage des Jahres mit Wertschätzungen gespickt sein, aber ich mag trotzdem diese etwas offizielle Art des Geburtstages. Ob in Form von Geschenken, Ausflügen oder einem netten Beisammensitzen mit Leuten, die einem etwas bedeuten spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. Hauptsache, man zeigt dem Geburtstagskind, das die Welt ohne ihn eine andere wäre und man froh ist, sich zu kennen.

Was allerdings an keinem Geburtstag fehlen darf ist eine Torte. Das ist vielleicht auch einfach meiner eigenen Obsession dieser Süßspeise geschuldet, denn tatsächlich freue ich mich an Geburtstagen am meisten über die Gelegenheit Torte zu essen. (Natürlich wird auch jede andere Gelegenheit dazu genutzt. Nicht umsonst ist es zu ein Freundschaftsritual mit einer guten Freundin geworden, Torte am Strand zu essen. Gerne auch spät am Abend, wenn nur die Sterne sehen, was wir da alles in uns reinstopfen.)

Zu Summers Geburtstag sollte es nun auch eine kleine Torte für die Motte geben.

12993614_1255347724495113_3331501021218674818_n

Dazu habe ich mir zuerst bei Fräulein Barf 500g Lammfleisch geholt. Der kleine Laden hatte im April Neueröffnung und ich wollte eigentlich schon in der Eröffnungswoche vorbei schauen, habe das aber leider nicht geschafft. Der Laden ist wirklich schön gestaltet und bietet eine Menge Auswahl an Frischfleisch, Knochen und Futterzusätzen. Ebene alles für eine artgerechte Rohfütterung für Hund, Katze oder Frettchen. Ich finde es schön, dass in Kiel scheinbar immer mehr kleine Tierläden aufmachen. Auch wenn die Konkurrenz der großen Ketten sicherlich hart ist.

Im Supermarkt habe ich dann noch 2 Äpfel, 150g Haferflocken, 250g Magerquark, 250g Naturjoghurt und 1 Ei besorgt. Bis auf den Quark kommen dann alle Zutaten in eine große Schüssel und werden mit den Händen oder einem Löffel vermengt. Die Eierschale kann ruhig mit untergemischt werden, das gibt einen kleinen Crunscheffekt (:

Wenn eine gleichmäßige Masse entstanden ist, fettet man eine Springform ein und füllt die Tortenmischung hinein. Ich habe eine 20 cm Form verwendet und das passte sehr gut. Wenn ihr mehr Fleisch verwenden wollt, solltet ihr aber auf die 26er Springform wechseln.

Nun heißt es 45 Minuten abwarten und den Ofen bei 180 C° für sich arbeiten lassen.
Nach Ablauf der Zeit muss der Kuchen erstmal abkühlen. Wer es eilig hat stellt ihn im Kühl- oder Gefrierschrank ab, so wird der Vorgang natürlich beschleunigt, kostet allerdings ziemlich viel Strom.

Nach einer Stunde war meine Torte durchgekühlt und ich konnte mit dem Magerquark die gesamte Oberfläche bestreichen, um anschließend einen hellen und haftenden Untergrund für die Tortendekoration zu haben. Hier beginnt der kreative Part und der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Ich habe aus Fruitees eine Zwei gesetzt und dann noch eine Lammpraline, einen Benikeks Muffin sowie einen Klecks Käsecreme verwendet.

Und nun geht der beste Part los: Das Vernaschen!

Advertisements

2 Kommentare zu „(Geburtstags) Torte auf Hundeart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s