Allgemein · Pfotenalltag

Summers Familie – Fiene

10384922_323691191118503_7544371075028741029_n

Ich habe mir gedacht, dass es schön wäre, Euch einen kleinen Einblick in Summers Familie zu geben. Zumindest via Facebook sind wir Geschwisterhalter mehr oder weniger verknüpft und so schrieb ich sie alle vor Kurzem an und schickte Ihnen einige Fragen zu ihrem Vierbeiner zu. In den nächsten Wochen wird es also ein paar Infos und Fotos zu Summers Brüdern und Schwestern geben. Als letzte werden die Halter von Summers jüngsten Schwester und Eltern von sich hören lassen. 

Letzte Woche gab es ja schon Informationen über Summers Bruder Caspa. Heute erzählen die Halter der süßen Fiene von ihrem Leben mit Summers Schwester.

12593984_931933196884549_8474851023802805861_o.jpg

Wir, das sind meine Frau Anke (46), mein Sohn Paul (15) und ich Jens (46), wohnen in Schildow bei Berlin. Bei uns wohnt Fiene seit dem 31.07.2014.

Leider mussten wir unsere Hündin Arielle (Collie) im stolzen Alter von 15 Jahren am 27.07.2014 einschläfern lassen. Wir haben uns schon länger mit dem Ableben von Arielle offen befasst, und schnell stand der Entschluß für einen neuen Hund. Zumal meine Frau schon immer einen Hund hatte. Meine Frau hatte Fiene beim Stöbern im Netz entdeckt, wir haben mit den Besitzern telefoniert und zwei Tage später sind wir zu ihnen gefahren. Da der Border Collie auch ein Hütehund ist und damit dem Collie sehr ähnlich ist, haben wir uns für ihn entschieden.

Die ersten Wochen verliefen eigentlich nicht weiter ungewöhnlich. Klar, ein Welpe macht Blödsinn. Fiene hat zum Beispiel unsere Möbel im Flur angeknabbert, aber so sind eben Welpen. Aktiven Hundesport betreiben wir nicht, aber meine Frau geht sehr viel mit Fiene spazieren. Wir haben ein Grundstück, Fiene ist fast den ganzen Tag draussen.

Ein großen Problem haben wir mit Fiene: Sie reagiert auf Motorräder oder Traktoren absolut aggressiv und ist nicht zu bändigen. Das ist manchmal sehr gefährlich, weil sie ohne Leine dann einfach dem Traktor um Beispiel hinterher rennt. Da müssen wir immer höllisch aufpassen.

In der Nacht schläft Fiene bei uns im Haus und abends darf sie auch mal ins Wohnzimmer und genießt die Streicheleinheiten. Ansonsten ist Fiene sehr kontaktfreudig gegenüber anderen Hunden und Menschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s