Allgemein · Pfotenalltag

Bachblüten – die Qual der Wahl [Teil 2]

Die 38 Blüten und deren Bedeutungen

Jede Bachblüte ist verschiedenen seelischen Disharmonien zugeordnet.
Zudem werden die Blüten in 3 Kategorien unterteilt: Ursache, Charakter und Folgen.

Ursachenblüten

Aspen | Espe o. Zitterpappel | Populus tremula
-> unerklärliche Ängste, Schreckhaftigkeit, hohe Empfindsamkeit, Probleme beim Allein bleiben

Chestnut Bud | Knospe d. Rosskastanie | Aesculus hippo-castanum
-> Ungeduld, vermindertes Lernverhalten, Fahrigkeit

Crab Apple | Holzapfel | Malus pumila
-> Zwangshandlungen wie Lecken, Kratzen, Beißen

Larch | Lärche | Larix decidua
-> fehlender Glaube an sich selbst, Schüchternheit, Rückzug vor Artgenossen

Scleranthus | Einjähriger Knäuel | Scleranthus annuus
-> Unausgeglichenkeit, Stimmungsschwankungen

Star of Bethlehem | Doldiger Milchstern | Ornithogalum umbellatum
-> Problemverhalten nach einem Traumata, z.B. Futterverweigerung, Unsauberkeit, Motivationsschwierigkeit, Aggressivität

Vervain | Eisenkraut | Verbena officinalis
-> Übereifer, übertrieben Begeisterung, Energieüberschuss

Walnut | Walnuss | Juglans regia
-> Probleme mit Veränderungen im direkten Umfeld, z.B. Umzug

Charakterblüten

Beech | Rotbuche | Fagus sylvatica
-> Intoleranz, Aggressivität, Probleme mit Artgenossen

Centaury | Tausendgüldenkraut | Centaurium umbellatum
-> kein eigener Wille, fehlende Durchsetzungskraft, überfreundlich, starke Beschwichtigungssignale

Chicory | Wegwarte | Cichorium intybus
-> Egoismus, uneingeschränkte Aufmerksamkeit, überentwickelte Mutterinstinkte

Heather | Schottisches Heidekraut | Calluna vulgaris
-> Hund will alle Aufmerksamkeit, reagiert ansonsten mit Protesthandlungen

Holly | Stechpalme | Ilex aquifolum
-> Eifersucht bis hin zur Agression

Impatients | Drüsentragendes Springkraut | Impatiens glandulifera
– Ungeduld, leichte Reizbarkeit, Hyperaktivität, Ruhelosigkeit

Oak | Eiche | Quercus robur
-> Übereifer, trotz offensichtlicher Erschöpfung findet der Hund kein Ende, hohes Pflichtbewusstsein

Red Chestnut | Rote Kastanie | Aesculus carnea
-> übertriebene Sorge um Rudelmitglieder, Aggression

Rock Water | Wasser aus bestimmten heilkräftigen Quellen
-> starre Verhaltensmuster, Unterdrückung natürlicher Bedürfnisse

Vine | Weinrebe | Vitis vinifera
-> hoher Ehrgeiz, Dominanzstreben

Water Violet | Sumpfwasserfeder | Hottonia palstris
-> Reserviertheit, Stolz, Überheblichkeit

Willow | Gelbe Weide | Salix vitellina
-> Launenhaftigkeit, Verbitterung, negative Stimmung

Folgeblüten

Agrimony | Odermennig | Agrimonia eupatoria
-> Innere Unruhe, gespielte Fröhlichkeit, Apathie

Cerato | Bleiwurz o. Hornkraut | Ceratostigma willmottiana
-> Unsicherheit, wenig Selbstvertrauen, Unentschlossenheit, ahmt Verhaltensweisen nach

Cherry Plum | Kirschpflaume | Prunus cerasifera
-> Unbeherrschtheit, Temperamentsausbrüche, innere Spannungen, Unruhe

Clematis | Weiße Waldrebe | Clematis  vitalba
-> Interessenlogkeit, verzögerte Reaktionsfähigkeit, Gedankenlosigkeit

Elm | Ulme | Ulmus procera
-> Erschöpfung, Niedergeschlagenheit, Überforderung

Gentian | Herbstenzian | Gentiana amarella
-> Misstrauen, Angst vor Neuem, Übervorsicht

Gorse | Stechginster | Ulex euroaeus
-> Müdigkeit, Resignation, plötzlicher Interessenverlust

Honessuckle | Geißblatt | Lonicera caprifolium
-> Traurigkeit, Wimmern, unverarbeitete Traumata der Vergangenheit, Desinteresse

Hornbeam | Weiß- oder Hainbuche | Carpinus betulus
-> Müdigkeit, Energielosigkeit, Motivationsschwäche

Mimulus | Gefleckte Gauklerblume | Mimulus guttatus
-> spezifische Ängst, Scheu

Mustard | Wilder Senf | Sinapis arvensis
-> starke Wechsel zwischen Traurigkeit und Fröhlichkeit ohne ersichtliche Gründe

Olive | Olive | Olea europaea
-> Erschöpfung von Körper und Geist, Müdigkeit, Ernergielosigkeit

Pine | Schottische Kiefer | Pinus sylvestris
->Mutloskeitkeit, extrem devote Reaktion auf Berichtigung

Rock Rose | Gelbes Sonnenröschen, Helianthemum nummularium
-> Apathie, Panik

Sweet Chestnut | Ess- oder Edelkastanie | Castanea sativa
-> tiefste Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit, der Hund scheint sich aufgegeben zu haben

White Chestnut | Rosskastanie oder Weisse Kastanie | Aesculus hippocastanum
-> Unaufmerksamkeit, Anspannung, Unruhe

Wild Oat | Waldtrepse | Bromus ramosus
-> mangelnde Ausdauer, Unzufriedenheit, Langeweile

Wild Rose | Heckenrose | Rosa canina
-> Energie- und Teilnahmslosigkeit, innere Kapitulation

DSC_3851

So, das waren also die verschiedenen Blüten und deren Einsatzgebiete.
Ich finde, viele Blüten überschneiden sich und es ist nicht wirklich einfach, die richtige für den eigenen Hund herauszufinden. Laut verschiedenen Quellen sollten möglichst nicht mehr als 6 Blüten in einer Mischung vereint werden. Als Hilfestellung soll man den eigenen Charakter ebenfalls überprüfen, da sehr häufig der Hund unser Spiegelbild darstellt und man sich selbst quasi mit den selben Blüten behandeln würde.

Für Summer habe ich mich für eine Zusammensetzung aus 5 Bachblüten entschieden. Könnt ihr erraten, um welche es sich handelt?

Die Auflösung sowie Informationen über die Haltbarkeit, die Zubereitung und das Mischverhältnis gibt es morgen (:

Advertisements

3 Kommentare zu „Bachblüten – die Qual der Wahl [Teil 2]

    1. Also für Zitterpapper und das Tausendgüdenkraut habe ich mich auch entschieden. Statt des Springkrautes wird es allerdings das Heidekraut, da ich denke dass Summers Übermut den Grund hat, dass sie gerne im Mittelpunkt stehen will und nicht, weil sie hyperaktiv ist (:
      Eiche und Geißblatt (Wie kommst du drauf? Wegen ihrer Krankheit damals?) sind es auch nicht, dafür Bleuwurz und Kirschpflaume.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s